Logo der Universität Wien

Projekt: Einfluss von Nassbaggerungen auf die Oberflächen- und Grundwasserqualität

Univ.-Prof. Dr. Thilo Hofmann und Mag. Christian Müllegger

in Zusammenarbeit mit:
WasserKluster Lunz – Biologische Station GmbH
Univ.-Prof. Dr. Tom J. Battin, Mag. Andreas Weilhartner
Priv. Doz. Dr. Martin Kainz, Francine Mathieu, MSc

 

Veranlassung und Ziele

Sande und Kiese sind unverzichtbare Rohstoffe. Diese werden vorwiegend durch Trocken- und Nassbaggerungen gewonnen. Bei Nassbaggerungen erfolgt ein Eingriff in das Grundwasser, welcher die Wasserqualität in Hinsicht auf biologische, organische und anorganische Parameter verändert. Die Auswirkungen können positiv oder negativ für die Wasserbeschaffenheit sein. Das öffentliche Interesse am Schutz des Grundwassers, im Besonderen für den Schutz der Trinkwasserversorgung, kann in einem Nutzungskonflikt mit dem Interesse, diesen Rohstoff ressourcenschonend durch Nassbaggerungen abzubauen, stehen.

Ziel des Projekts war die Untersuchung der Auswirkungen von Nassbaggerungen auf die langfristige Entwicklung der abstromigen Grundwasserqualität, insbesondere welche Stoffe über die Atmosphäre, als Interaktion mit dem Grundwasser an den Unterwasserböschungen der Nassbaggerungen und über die Sohle/das Sediment eingetragen und ausgetragen werden. Des Weiteren wurde untersucht, welche Stoffumsätze im Baggersee selbst zu erwarten sind und anhand von eigenen Messungen und Literaturdaten evaluiert, welche Einflüsse Nassbaggerungen auf die Grundwasserqualität haben. Eine Abschätzung des Verhaltens ausgewählter organischer Schadstoffe wurde auf Basis einer Literaturauswertung vorgenommen.

Fördergeber

Dieses Projekt wurde von den österreichischen Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich und Steiermark, dem Forum mineralische Rohstoffe im Fachverband der Stein- und keramischen Industrie sowie dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gefördert.


Die Projektergebnisse sind unter nachfolgendem Link abrufbar:

Abschlussbericht (download)

© Universität Wien, Department für Umweltgeowissenschaften, Wien, 2011
Alle Rechte vorbehalten



Kontakt: Thilo Hofmann

Department of Environmental Geosciences
University of Vienna

Althanstraße 14 UZAII
1090 Vienna
T: +43-1-4277-533 01
F: +43-1-4277-9 533
University of Vienna | Universitätsring 1 | 1010 Vienna | T +43-1-4277-0