Logo der Universität Wien

Hydrogeologie

Das Leben beruht auf Wasser. Daher wird die Erhaltung von Trinkwasser eine der großen Herausforderungen dieses Jahrhunderts werden. Neben quantitativen Problemen ist hierbei die Verschmutzung von Grundwasser ein Hauptthema. Quellen für Kontaminationen des Grundwassers können anorganischer, organischer oder biologischer Natur sein. Die Hydrogeologie bezieht alle Prozesse von der Grundwasserneubildung bis zum Austritt in Quellen, Flüssen und Ozeanen ein und beinhaltet den Abbau und das Verhalten von Schadstoffen und Spurenelementen in gesättigter und ungesättigter Zone. Am Institut für Umweltgeowissenschaften der Universität Wien werden Projekte zur Grundwasserneubildung, Hydrogeologie, Hydrochemie, Isotopenhydrogeologie, künstlicher Grundwasseranreicherung und Grundwasserversalzung behandelt. Regionale Grundwasserstudien führen wir zum Beispiel in Wien und in Niederösterreich durch (Marchfeld, Neusiedler See, Aspern). Des Weiteren untersuchen wir das Verhalten anorganischer und organische Substanzen, kontaminierter Böden, Recyclingstoffen, Bergbauaktivitäten und den kolloidalen/partikultären Transport von Spurenmetallen.

Department of Environmental Geosciences
University of Vienna

Althanstraße 14 UZAII
1090 Vienna
T: +43-1-4277-533 01
F: +43-1-4277-9 533
University of Vienna | Universitätsring 1 | 1010 Vienna | T +43-1-4277-0