Logo der Universität Wien



Umweltschadstoffe

Im täglichen Leben sind wir häufig einer Vielzahl anorganischer und organischer Schadstoffe ausgesetzt. Verbindungen auf der Basis von Kohlenstoffen stellen die größte Schadstoffgruppe in der Umwelt dar. Verbindungen wie z.B. polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) oder Benzinzusatzstoffe wie methyl-tert-butyl Ether (MTBE) sind in Gebieten, die vom Menschen beeinflusst werden, weit verbreitet. Die Verteilung organischer Schadstoffe im System Boden-Wasser-Luft beeinflusst die Bioverfügbarkeit unterschiedlich toxischer Schadstoffe für Organismen. Von besonderem Interesse sind die Prozesse Sorption sowie der biologische und abiotische Abbau, die die Menge oder Mobilität der Schadstoffe reduzieren. Aktuell liegt der Schwerpunkt der Arbeit in der Gruppe auf der Identifikation von Emissionsquellen aufgrund von chemischen Fingerabdrücken sowie der Untersuchung der Sorption von PAKs und endokrin wirksamen Stoffen an heterogenen Geosorbenten.

Department of Environmental Geosciences
University of Vienna

Althanstraße 14 UZAII
1090 Vienna
T: +43-1-4277-533 01
F: +43-1-4277-9 533
University of Vienna | Universitätsring 1 | 1010 Vienna | T +43-1-4277-0